Sport im Toskana-Lexikon

Der Sport bzw. der Fußball spielt in der Region Toskana eine sehr wichtige Rolle. Wichtigste Vereine in der Toskana sind unter anderem Siena und Florenz. Siena ist Sitz des Fußballvereins AC Siena der sich in der höchsten Liga momentan befindet. Die Vereinsfarben des Vereins sind Schwarz und Weiß. Gegründet wurde der Verein 1904. Das Stadion des Vereins ist Stadio Comunale Artemio Franchi in dem etwa 15.725 Besucher Platz haben. Die ersten Erfolge verzeichnete der Verein im Jahr 1933/1934. Bekannte Spieler wie Riccardo Zampagne und Nicola Ventola spielten für den AC Siena. Die Stadt Florenz hat den Erstligaverein AC Florenz beheimatet. Das eigene Stadion Stadio Artemio Franchi verfügt über 47.500 Plätzen. Gegründet wurde der Verein am 26. August 1926, im Jahr 2002 wurde der Verein neu gegründet. Momentan wird der Verein von dem ehemaligen Fußballspieler Cesare Prandelli trainiert, der selbst seine Laufbahn als Fußballer 1990 beendete. Er wurde im Jahr 2006 zum Trainer des Jahres in Italien gewählt. Bekannte Spieler wie Roberto Baggio, Nuno Gomes oder Miguel Ángel Montuori spielten bereits erfolgreich für den AC Florenz. Der Fußball wird auch in Grosseto groß geschrieben. In dem Verein Unione Sportiva Grosseto Football Club 1912 begannen einige heute bekannte italienische Fußballer ihre Karriere. Häufig werden auch in den Gemeinden der Region Toskana Wettkämpfe zwischen den verschiedenen Ortsteilen ausgetragen. Wie z. B. in Pisa. Am 17. Juni, der Tag von San Ranieri, findet ein Ruderrennen statt. Jedes Stadtviertel hat ein eigenes Ruderteam, das versucht, nach 2 km Strecke, als erstes das Ziel zu erreichen.

In diesem Artikel wird das Thema Sport behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum