Beliebte Artikel

Pisa
Pisa Pisa

Ponte Vecchio
Ponte Vecchio Ponte Vecchio

Bagno a Ripoli
Bagno a Ripoli Bagno a Ripoli

San Gimignano im Toskana-Lexikon

In der italienischen Provinz Siena liegt die Stadt San Gimignano. Hier leben auf einer Fläche von etwa 138 km² knapp 7200 Menschen. Geographisch liegt die Stadt im oberen Elsatal. Der Schutzpatron von San Gimignano ist San Gemignano. Die Gemeinde ist aufgrund ihres mittelalterlichen Stadtkerns weltberühmt. Dieser wurde im Jahr 1990 in die Liste des Weltkulturerbes in der UNESCO aufgenommen worden. Die Besiedlung des Gemeindegebietes soll bereits zu Zeiten der Etrusker erfolgt sein. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde im 8. Jahrhundert. Zwischen den Jahren 1199 und 1353 nach Christus war die Gemeinde eine freie Kommune, die nach 1353 n. Chr. Zu Florenz gehörte. Weltberühmt ist die Stadt für seinen vielen erhalten gebliebenen Geschlechtertürme. Geschlechtertürme sind italienische Statussymbole einflussreicher Patrizierfamilien. Da San Gimignano nie sehr groß war, schwächte die Stadt nach den Familienkriegen und der Pest enorm ab und begab sich unter den Schutz von Florenz.

Sehenswert sind in San Gimignano die vielen und gut erhaltenen Geschlechtertürme sowie der historische Stadtkern der zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Auch sehr schön zu besichtigen ist der Piazza della Cisterna, der in der Mitte einen Springbrunnen hat und umgeben ist von wunderschönen alten Palästen. Die Paläste Palazzo del Popolo mit Torre Grossa und der Palazzo del Podesta sind ebenfalls sehr schöne Ausflugsziele. Die bekannten Künstler Lippo Memmi, Memmo di Filipuccio, Benozzo Gozzoli und Taddeo die Bartolos lebten in der Stadt. Und der bekannte italienische Schreiber und Humanist Callimachus Experiens wurde in San Gimignano geboren.



Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Land: Italien
Hauptstadt: Florenz
Fläche: 22.990,18 km²
Provinzen: 10
Einwohner: ~3.6 Millionen
Dichte: 157 Einwohner/km²