Beliebte Artikel

San Gimignano
San Gimignano San Gimignano

Pisa
Pisa Pisa

Altopascio
Altopascio Altopascio

Florenz im Toskana-Lexikon

Hauptstadt der Region Toskana in Italien ist die Stadt Florenz. In Florenz leben circa 366.000 Einwohner auf einer Fläche von 102 km². Somit ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 3.543 Einwohnern je km². Da die Italiener sehr gläubige Menschen sind, hat jede Stadt einen Schutzpatron. Der Schutzpatron in Florenz ist Johannes der Täufer. Johannes der Täufer ist eine zentrale Figur in mehreren Religionen, wie den Islam, der Evangelien, des Mandäismus und natürlich des Christentums. Johannes der Täufer hatte auch zahlreiche Anhänger im Judentum. Aufgetreten ist dieser bereits im Jahre 27-29 nach Christus. Über das Auftreten des Täufers ist man sich nicht einig. Einige behaupten, er ist in der Wüste am Jordan aufgetreten andere behaupten in der Wüste von Judäa. Und so gibt es noch einige Stellen, von denen behauptet wird Johannes der Täufer sei dort aufgetreten. Viele Taufkapellen werden meist nach Johannes dem Täufer geweiht.

Durch die Altstadt von Florenz fließt der Fluss Arno. Der Fluss ist für die Anwohner eine wichtige Versorgungsquelle und war vor Jahren auch sehr wichtig für den Handel. Die Altstadt von Florenz ist traumhaft schön, mit seinen bekannten Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche Bauten wurden in der Zeit zwischen der Protorenaissance bis zur Herrschaft der Medici erbaut. Dies war etwa zwischen dem 15. Und 16. Jahrhundert. Die Renaissancearchitektur blühte durch Brunelleschi, Donatello und auch Masaccio am Anfang des 15. Jahrhundert auf. Im Jahre 1982 wurde die Altstadt von Florenz durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In dem Antrag heißt es, dass die Gründe lächerlich und unverfroren seinen, da sich in Florenz die weltweit größte Anhäufung universell bekannter Kunstwerke befinden.

Kirchen in Florenz

Florenz bietet seinen Besuchern eine große Anzahl an wunderschönen Kirchen. Bekannteste ist die Kathedrale Maria del Fiora. Hierbei handelt es sich um eine romanisch-gotische Kathedrale die mit einer eindrucksvollen Kuppel von Filippo Brunelleschi zwischen den 12. Jahrhundert und dem 14. Jahrhundert erbaut wurde. Ebenfalls zum Komplex des Doms gehören die westlich gelegenen Kirche Baptisterium San Giovanni mit Paradiespforte und der südlich gelegene Campanile des Giotto. Für Touristen stehen diese wunderschönen Sehenswürdigkeiten offen. Ebenfalls zu den größten Kirchen in Florenz gehört die Basilica di San Lorenzo di Firenze. Erstmalig wurde diese Kirche im Jahr 390 n. Christus errichtet. Sie wurde jedoch im Jahr 1425 von Brunelleschi im gotischen Stil umgebaut. Der Chor verbindet die beiden Sakristeien von Michelangelo und Brunelleschi an die Medici-Kapelle. Hier befinden sich die letzten Ruhestätten der Familie Medici. Ebenfalls nach den Plänen von Michelangelo wurde die Biblioteca Medicea Laurenziana südlich der Kirche erbaut.

Die Kathedrale war etwa 300 Jahre die Kathedrale der Stadt, bis sie diesem Privileg an die Santa Reparata verlor. Ebenfalls im romanischen Stil gehalten sind die Kirchen Baptisterium San Giovanni, San Miniato al Monte, erbaut im 11. Jahrhundert und die Kirche Santi Apostoli ebenfalls im 11. Jahrhundert erbaut. Romanisch-Gotische Kirchen sind die Badia Fiorentina, erbaut im 13. – 14 Jahrhundert und Orsanmichele, errichtet um 1337 nach Christus. Gotisch sind die Kirchen Santa Maria Novella und Santa Croce. In Santa Croce befinden sich die Gräber von Galileo Galilei und Michelangelo. Im Stil der Renaissance wurde die Kirche Santo Spirit errichtet.

Infrastruktur in Florenz

Die Infrastruktur in der Großstadt Florenz wird mittlerweile modern ausgebaut. Die Stadt verfügt über ein modernes Straßenbahnnetz, das momentan den Hauptbahnhof von Florenz mit dem Stadtzentrum verbindet. Die städtischen Busse werden künftig die Passagiere zu den Straßenbahnlinien befördern. In Florenz fährt eine der wichtigsten Eisenbahnstrecken von Italien. Die Strecken Florenz – Bologna und Direttissima Rom – Florenz werden täglich befahren. Auch die Verbindung zwischen Florenz – Rom und Neapel werden regelmäßig befahren. Der Flughafen Florenz auch Aeroporto Firenze – Peretola oder auch Amerigo Vespucci genannt befindet sich etwa 4 km nordöstlich von der Innenstadt Florenz. Eröffnet wurde der Flughafen 1931, mittlerweile fertigt der Flughafen etwa 2 Millionen Menschen jährlich ab. Der Flughafen wird von der Deutschen Lufthansa angeflogen.



Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Land: Italien
Hauptstadt: Florenz
Fläche: 22.990,18 km²
Provinzen: 10
Einwohner: ~3.6 Millionen
Dichte: 157 Einwohner/km²